vom Deusener Berg
Entlebucher Sennenhunde
Hauptmenü Unsere Aufzucht Welpen aktuell Unsere Welpen Welpen im neuen Zuhause Kontakt
Unser H- Wurf 
Sammy
zurück vor
Natürlich haben wir auch diesmal wieder pfiffige Namenideen für  unseren H-Wurf gesammelt:   (Vorschläge per Mail oder Facebook) 
Date mit folgen.... Kuschelbär Sammy (Kapi Poratznianka, HD-B, PRA-B) und unsere Milka (Zorska Prima, HD/ED-frei, PRA-A) ... sind wieder Eltern geworden.
Milka
Hugo, Herkules, Hero, Herr.... , Hasso, Helge, Heiko, Harry,  Hippo, Hupe, Haspro, Henry, Hanno, Homer, Herry, Hollister,  Herodes, Hardy, Hecktor, Hulk, Hutab, Huzier, Hazel, Hobitt,  Hebbes, Hubert, Herbert, Hubertus (Hubsi), Hermann, Hui  Buh, Häger, Hansi, Huutch, Higgins, Happy, Heaven, Heinz,  Hatschi, Hassan, Hagen, Hoomer,   Hanna, Hermine, Holly, Hesa, Helma, Helga, Hanny, Hope,  Hexe, Heidi, Hella, Hollywood, Hilde, Heather, Hera, Honey,  Helena, Henrike, Hanny, Hailey, Henrietta, Heloise, Heika,  Helene, Hera, Hanka,  
Am 08./09.03.2016 kam unser H-Wurf zur Welt. Die Eltern: Milka Zorska Prima PRA- A; HD/ED- frei Sammy (Kapi Poraznianka) PRA-B; HD- B     
23.16 Uhr     407 g              (gelb) 00.06 Uhr    449 g             (orange) 01.26 Uhr      510 g             (blau)
 Hailey 936g / Hexe 940g/ Herr Cooper 1029g  
2. Lebenswoche 
Um ein wenig Verwirrung zu stiften haben wir die Halsbänder der Welpen  nochmals geändert.... ;) Wir probieren gerade mal neue aus ...  Aus der gelben Lady ist nun eine Pinke geworden. Und der kleine Hahn im  Korb trägt nun Grün. Inzwischen haben die kleinen Maulwürfe auch schon  Namen, die sich aber nochmal ändern könnten wenn sie in der nächsten  Woche ihre neuen Familien kennen lernen werden...  Zugenommen haben die kleinen Racker inzwischen auch schon tüchtig: 
Generell hat Milka alles bestens im Griff. Ganz souverän und geduldig kümmert sie sich um Ihre kleine Rasselbande. Dennoch passt sie auf wie ein  kleiner “Schießhund” das vorallem Malou den Babys nicht zu nahe kommt. Malou würde nämlich nur zu gern ein bisschen mitmischen. Emma und  Sammy haben dagegen bisher noch kein Interesse an den Welpen. Eindeutig noch zu klein zum Spielen... ;) 
3. Lebenswoche 
In dieser Woche stehen gleich mehrere Highlites auf dem Stundenplan.   OK... die erste Wurmkur war nicht so der Hit bei dem kleinen Trio. Und auch der Umzug ins neue  größere Welpenzimmer wurde zunächst ehr skeptisch, dann aber doch neugierig beäugt.  
Das erste Rinderhack allerdings, war der HAMMER... ;)   Lecker!!! Da waren sich die drei einig. Und am Wochenende kommen  nun auch die neuen Welpenfamilien zum ersten Spiel-/ und  Knuddeltag in die Gartenlaube.   Ja, die kleinen Monster wachsen schon wieder viel zu schnell...  seufts*
4. Lebenswoche 
Unser kleines Trio war in  dieser Woche nun auch  das erste mal draußen an  der frischen Luft. Anfangs  noch ganz zaghaft in dem  kleinen Freilauf mit einer  Kuscheldecke und einem  kleinen Körbchen, ABER  nur wenige Tage später  sind die kleinen Racker  richtig auf den Geschmack  gekommen.   Inzwischen machen sie  schon die Gartenlaube und  den halben Innenhof  unsicher. Aus sicherer  Entfernung werden nun  sowohl die Ziegen als auch  die Schweine und Katzen  neugierig beobachtet...   Natürlich gibt es an den  Wochenenden auch  jeweils Besuch von den  neuen Familien der kleinen  Racker. Bei Kaffee und  Kuchen wird dem bunten  Treiben der kleinen  Endecker zugesehen.  
5. - 6. Lebenswoche 
Die Zeit fliegt nur so dahin. Fast  täglich gibt es jetzt für das quirlige  Trio neues zu entdecken:   Der erste Freilauf auf dem  kompletten Hof zB. und damit  verbunden auch der erste  Kontakt mit anderen  Untergründen wie Wiese, Kies,  Erde ...   Der erste Kontakt zu den  Katzen, wobei die auch  manchmal schon in der  Gartenlaube vorbei geschaut  haben.  Der erste Kontakt zu anderen  Hunderassen... Wir haben zur  Zeit Wochenend- bzw.  Urlaubshunde da die gern  auch mit den kleinen  Abenteurern spielen. Und  auch Emma ist wieder voll in  ihrem Element... ;) 
7. - 9. Lebenswoche 
In den letzten Wochen ist es nochmal richtig spannend geworden. Der Tierarzt war da und hat die drei “Flummis” durchgecheckt, geimpft und gechippt. Wie nicht anders zu erwarten war, war er sehr zufrieden. Alle drei sind Topfit und gesund. Glücklicherweise ist auch das Wetter in den letzten Tagen nochmal schön geworden. So das wir doch noch die Wassermuschel aufstellen konnten. Die Stinker haben das “nasse Etwas” gleich neugirig beäugt. Aber so richtig toll fanden sie das Wasser nicht... Entlies sind eben keine Labbys ;)
... und schon ist wieder alles vorbei! Die drei Flummis sind inzwischen von ihren neuen Besitzern abgeholt.
Hazel wickelt ab sofort in Erftstadt ihre neue Familie um den Finger.
Bei Hexe-Mira hofft man in Senden das die junge Lady künftig auf den Rufnamen Mira hört. Wir drücken die Daumen!
Herr Cooper steckt sein neues Revier in Duisburg ab und wird dort evtl. mal hübschen Entliedamen den Kopf verdrehen dürfen.