Hallo meine liebe Dormunder-Familie, mir geht es echt gut hier in Datteln, ihr braucht euch keine Gedanken machen. Hier gibts echt gutes Futter (wie Zuhause, komisch...) und viel zu entdecken. Die haben hier riesige Tiere, da hab ich noch ziemlichen Respekt vor. Aber ich bleib einfach immer in der Nähe von Martin oder Silke, dann kann nichts passieren. Sollte ich doch mal, ihrer Meinung nach, zu weit weg sein, rufen sie mich und dann renne ich schnell hin. Die freuen sich dann immer so schön...Aber manchmal üben sie mit mir an der Leine zu laufen, dass ist vielleicht blöd. Ich setz mich dann erstmal hin und wenn sie dann wieder so schön albern sind, laufe ich weiter. Ich kann hier auch herrlich schlafen, und nachts halte ich auch schon ganz lange aus. Heute sogar schon bis fünf Uhr morgens, dann waren wir schnell draussen und danach wollte ich spielen, aber Martin nicht. (Warum? Keine Ahnung...) Also, haben wir uns dann doch noch ne Runde aufs Ohr gehauen. Ich meld mich bald wieder Euer Charliebär
Hallo liebe Dortmunder-Familie, wie versprochen melde, ich mich regelmäßig. Inzwischen bin ich schon ganz schön groß geworden und schwer. Die 8 kg hab ich schon geknackt. Ich hab auch nicht mehr soviel Angst. Anfangs hab ich ganz schön geschrien, wenn ich andere Hunde nur gesehen habe. Das erste Mal Welpenschule war furchtbar. Aber jetzt spiele ich mit allen Hunden die ich treffe. Auf dem Hof oder auf dem Hundeplatz. Da muß ich euch noch nen Ding erzählen. Ich hab noch einen Bruder, naja Halbbruder. In der Welpenschule ist ein Entlebucher (15 Wochen) namens Boomer und sein Vater ist auch Jacob vom Okertal. Lustig, oder? Welpenschule macht übrigens voll Spass. Die haben mich alle gelobt, weil ich alles sooo toll mache. Besonders weil ich so schnell über die Brücke rennen kann.
Nicht so schön finde ich es beim Tierarzt. Silke schleppt mich ständig dahin, damit ich nicht mehr soviel Angst habe. Einmal haben wir für mich die Wurmkur geholt, dann hatte ich eine Bindehautentzündung (ich bekam aber nur ne Salbe), zweimal was für die Pferde...Jetzt finde ich es nicht mehr so schlimm da (es gibt reichlich Leckerchen). Dann wird die nächste Impfe, am Freitag, bestimmt nicht so schlimm. So, bis bald Euer Charlie
Ein kräftiges Wau, wau nach Dortmund, ich bin`s euer Charliebär. Ich hab schon gehört, dass Sammy ne neue Freundin hat. Das ist ja klasse. Ich drück meine 4 Pfoten, dass es geklappt hat. Mir gehts prima, na ja meistens jedenfalls. Letztens hab mich so schön in Mist gewälzt und ich hab sooo schön gerochen und was passiert. Silke hat mich gebadet. MICH - GEBADET... ihr wisst was das heisst, ich hasse Wasser. Also es war nicht schön... Aber egal. Ich schick euch mal eine Foto von meiner Freundin Luna. Mit der kann ich toll spielen. Die kommt jeden Tag zum Hof und dann gehts ab. Und wenn die nach Hause fährt, spiel ich mit dem nächsten. Müde werd ich (draussen) nie. Aber wenn ich im Haus bin, bin ich ganz relaxt und schlafe immernoch gerne. Ich hab gehört Jule und Sammy kommen bald zum spielen, das wird lustig. Vielleicht kriegen die mich ja platt. Bis dann euer Charliebär
Nur wenige Tage nach dieser Mail haben wir -unseren Charliebär- besucht. Es war ein wundervoller Nachmittag/Abend. Herzlichen Dank euch allen dafür. Speziell auch von Kyra & Leonie wegen der tollen Reit-Schnupperstunde. Sie hat beiden sehr viel Freude gemacht...;o) Leonie möchte nun doch noch ein eigenes Pferd... grmpf*
Hallo und wau, wau nach Dortmund, ich war im Urlaub und wollte euch von meinen meinen spannenden Tagen auf Norderney erzählen. Die Autofahrt war überhaupt kein Problem für mich. Aber die Überfahrt, auf dem schaukelden Schiff, gefiel mir gar nicht. Die Kinder wollten zwar gerne nach oben auf das Deck, aber da ich nur gezittert habe (obwohl es nicht kalt war) sind wir lieber wieder ins Auto gegangen. Da fühlte ich mich wieder sicher und alles war gut. Ich hatte gar keine Schwierigkeiten mich in unserem Ferienhaus einzuleben. Am Strand war es toll, ich hab mit vielen Hunden gespielt, Möwen gejagt, schöne Spaziergänge mit meiner Familie gemacht. Ich durfte auch fast immer freilaufen, weil ich als "wohlerzogener" Entlebucher auch gut gehört habe...Nur das mit dem Meer war nicht so lustig, die Jungs haben alles gegeben, aber da wollte ich nicht rein!!! Die haben sich sogar die Badebuxe angezogen und wollten mit mir ins Wasser gehen. Bis zu den Füßen ja, aber mehr nicht. Aber alles in allem war es toll. Siehe Foto`s... Mehr erzähl ich euch, wenn wir uns mal wieder sehen!!!   Euer Charlie(see)bär Das Wiedersehen fand nur wenige Tage nach dieser Mail statt. Ein sporntaner Besuch auf unserem Hof bei dem es wieder viel zu erzählen gab... Leider hatte die Familie vergessen die Sonne aus dem Urlaub mitzubringen, daher gibts von dem Patsch-Wetter-Vergnügen- auch keine Fotos...;o( Aber ich denke die Gelegenheit wird sich sicher nochmal ergeben...;o) Weihnachten 2012... Charlie ist inzwischen ein richtig stattlicher Jungrüde geworden. Wir sind mächtig Stolz auf den jungen Mann & wünschen natürlich ebenso herzlich ein glückliches und zufriedenes 2013. Auf ein baldiges Wiedersehen!
vom Deusener Berg
Entlebucher Sennenhunde
Hauptmenü Unsere Aufzucht Welpen aktuell Unsere Welpen Welpen im neuen Zuhause Kontakt
Charlie im neuen Zuhause
Charlie hat alles gut überstanden. Er hat im Auto ein bisschen gejammert, aber nicht schlimm. Zuhause hat er erstmal Pipi in die Küche gemacht und dann alles genau untersucht. Sein Körbchen findet er klasse, Bällchen und Seilknoten hat er auch schon ausprobiert und letztendlich mit seinem Kuscheltier gekämpft. Das war sehr anstrengend. Jetzt dürft ihr dreimal raten, was er nun macht??? Schlafen... (wer hätte das gedacht... war ja schon hier die Lieblingsbeschäftigung des kleinen Kuschelbärs...;o) Viele Grüße und bis hoffentlich ganz bald. LG Silke
zurück vor